Kopfzeile

Post aus dem Freiwilligen Zentrum Hamburg

Hamburg, 8. Dezember 2017

Liebe Freundinnen und Freunde,

soeben klingelte mein Telefon und ich wurde nach Freiwilligen für eine Veranstaltung am 19. November gefragt. Wir haben hier natürlich keine Freiwilligen auf Vorrat, die ich kurz auftauen könnte. Deshalb sind Sie jetzt gefragt. Haben Sie am 19. Zeit, Lust und Energie um am "Welttag der Armen" Begegnungen zu unterstützen? Es werden noch Helferinnen und Helfer gesucht, die beim Aufbau, im Café bei der Lesung ... mitmachen. Bitte schnell unter fratello@kleiner-michel.de melden. Mehr Infos dazu im ersten Artikel. Stichwort Inklusion: Einen Tag zuvor, am 18. November, treten Musiker und andere Künstler in Altona auf. Das ist ein Höhepunkt in der "Woche der Inklusion" vom 13. November bis zum 4. Dezember (mit der Woche nehmen die das nicht so wörtlich). Wenn Sie "Tolle Worte" hören wollen, kommen Sie am 30. November in das kunterbunte St. Georg. Ganz unten in diesem Newsletter, finden Sie eine Einladung des Kinderschutzbundes zum Thema Paten- und/oder Vormundschaften für unbegleitete minderjährige Geflüchtete. Dazwischen weitere Infos und wie immer:
Ehrenamtlich. Einfach. Machen. 

Ich höre jetzt auf und Sie sind dran. Bitte lesen Sie weiter.

Herzliche Grüße

Thomas Hoffmann
Wenn Sie mir schreiben möchten, antworten Sie einfach auf diese
E-Mail

Neuigkeiten - Veranstaltungen - Nachrichten

Welttag der Armen - Tag der Begegnung

19. November 2017 ab 11.30 Uhr Zum ersten Mal begeht die katholische Kirche weltweit und auf Initiative von Papst Franziskus einen „Welttag der Armen“. Das hat einen Grund: Im November 2016 nahm eine Hamburger Gruppe von 70 Menschen in prekären Lebenslagen an der internationalen Wallfahrt „Fratello“ zu Papst Franziskus nach Rom teil, in …

Weiterlesen.

Foto: Mauricio Bustamante 

---

Kult für Alle

18. November 2017
16 bis 22 Uhr

Große Bergstr. 264 (altes Finanzamt)

Ein Inklusionsfest in Altona wirbt für ein Projekt, das Menschen mit und ohne Behinderung einerseits als Kulturschaffende und andererseits als Kultur- und Kunstgenießer zusammenbringen.
In der Zeit vom 13. November bis zum 4. Dezember 2017 wird in Hamburg die Woche der Inklusion gefeiert. Mit diesem Projekt soll in Altona ein Beitrag geleistet werden um inklusive Aktivitäten im Kunst- und Kulturbereich kennenzulernen. Es werden Künstlerinnen und Künstler aus der Musikszene auftreten, es werden Theaterstücke aufgeführt, es wird eine Lesung und Vieles mehr geben.

Übrigens, wer mithelfen möchte kann sich bei Martin Gorlikowski melden, 040 / 412 63 00 38.

---

NÄHE & FREMDE – Lesung der Schreibwerkstatt "Tolle Worte" in St. Georg

Donnerstag, 30. November 2017, 18 Uhr, Danziger Str. 64, 20099 Hamburg-St. Georg Was ist mir fremd? Wo empfinde ich Nähe? Und wie begegnen mir diese beiden Gegensätze im Alltag? Um diese Fragen drehen sich die Texte, die Menschen mit Behinderung in der Schreibwerkstatt „Tolle Worte“ verfasst haben. In einer Lesung im kunterbunten Stadtteil St. Georg, in …

Weiterlesen.

---

Projektentwicklung

Sie möchten ein Patenprojekt gründen oder weiterentwickeln?
Auf www.landungsbruecken-methodenbox.de finden Sie methodische und praxiserprobte Informationen, Inspirationen und Beispiele für gelungene Projekte. Sie alle sind über das Projekt „Landungsbrücken für Geflüchtete, Patenschaften in Hamburg stärken“ vernetzt.
In vier Praxiskapiteln erhalten Sie u.a. Vorlagen, Checklisten und Erfahrungswissen zu folgenden Themen: Wirkung von Patenschaften, Projektmanagement, Methodik und gute Praxis, Hilfen und Links.

---

Der Zwang zu sammeln:
Messie-Syndrom
Eimsbütteler Gesundheitsgespräche

Experten schätzen, dass ca. 2 Millionen Menschen in Deutschland vom Messie-Syndrom betroffen sind. Die Dunkelziffer dürfte aber beträchtlich höher sein. Frauen scheinen etwas häufiger betroffen zu sein als Männer. Das Messie-Syndrom zieht sich quer durch alle Altersstufen und sozialen Schichten.

Mittwoch, 15. November 2017
19 bis 21 Uhr
Hamburg-Haus

---

Mentor für 6 bis 10-jährige Kinder mit türkischem Hintergrund gesucht

Als „Weggefährt_in“ (türkisch „Yoldaş“) gestalten Sie als ehrenamtliche MentorIn alle ein bis zwei Wochen ein Treffen mit einem 6-10 jährigen Kind in seiner Freizeit. Alle Kinder haben eine türkische Migrationsgeschichte und bringen einen Förderbedarf in der deutschen Sprache oder in der Persönlichkeitsentwicklung mit. Die wöchentlichen Treffen erfolgen nach Absprache mit den MentorInnen und den Familien und finden …

Weiterlesen.

Foto der Bürgerstiftung Hamburg, Yoldas, Iris Gietzelt 

Was gibt´s zu tun?

Bewerbungstraining

Freiwillige gesucht, die im Rahmen eines jeweiligen eintägigen Bewerbungstrainings für Geflüchtete (einmalig oder häufiger) an festen Terminen nachmittags mit einer/m Geflüchteten eine Bewerbungsmappe erarbeiten. In der Zeit von 14 bis ca. 17 Uhr sitzen Sie zu zweit an einem Computer und erstellen gemeinsam den Lebenslauf und bei Bedarf auch das Bewerbungsschreiben. Kursleitung und Dolmetscher sind dabei.

Die nächsten Termine:
15. November
20. November
23. November

Angebot-Nr.: 125346

---

Bücherfreunde

Die PatientInnendes Krankenhauses in St. Georg freuen sich über ihre Wunschliteratur. Weil nicht alle mobil sind, versorgen wir sie unter der Woche nachmittags von 14 bis 16.30 Uhr mit Büchern aus unser Bibliothek. Bevor die ca. zweieinhalb stündige Tour beginnt stellen Sie den Bücherwagen bereit.
Den Bücherwagen zu schieben kann etwas anstrengend sein. Deshalb wäre es für den einen oder anderen Freiwilligen von Vorteil mit einem Freund/Bekannten in einem Tandem zusammen die Aufgabe zu übernehmen.

Angebot-Nr.: 21163

---

Fahrradfreunde

Die Fahrradwerkstatt ist eingerichtet und nun fehlen noch Freiwillige, die ab und zu unterstützen, die Räder mit den Bewohnern zu reparieren/instand zu setzen. Sie können sich die Zeit selbst einteilen, ob mit einem festen Termin oder aber auch flexibel nach Ihren Möglichkeiten.

Nehmen Sie gerne mit Herrn Landes, E.landes@web.de Kontakt auf.

Ein Angebot von fördern & wohnen in Billbrook.

Angebot-Nr.: 125089

---

Kinderfreunde

Mittwochs von 18 bis 20 Uhr gibt es eine Kinderbetreuung (3 - 10 Jahre), damit die Mütter deutsch lernen können. Es gibt einen Spielraum mit Spiel- und Beschäftigungsmaterial, indem wir uns zwei Stunden vergnügen. Wir freuen uns auf Ihre Mithilfe.

Nehmen Sie gerne mit Herrn Landes, E.landes@web.de Kontakt auf.

Ein Angebot von fördern & wohnen in Billbrook.

Angebot-Nr.: 125526

---

Wenn Sie an einem der Angebote interessiert sind oder noch weitere Informationen wünschen, sprechen Sie uns gern an:

Telefon 040 / 248 77 360   oder

info@freiwilligen-zentrum-hamburg.de

Kurz notiert

Einladung zum Infoabend

Der Deutsche Kindertschutzbund läd zum Infoabend mit dem Thema Paten- und/oder Vormundschaften für unbegleitete minderjährige Geflüchtete ein.

Mittwoch, 22. November, 18 bis 20 Uhr, Fruchtallee 15

Anmeldung bitte bei Elene Pütter
puetter@kinderschutzbung-hamburg.de

---

Post aus dem Freiwilligen Zentrum Hamburg
Hamburg, 8. Dezember 2017
www.freiwilligen-zentrum-hamburg.de