Wir helfen beim Finden!

Dafür sind wir da:

Engagementberatung und Vermittlung für Freiwillige

Sie suchen eine ehrenamtliche Aufgabe? Wir beraten Sie telefonisch und nach Terminvereinbarung auch per VideoChat oder in unserem Ladenbüro und vermitteln sie in Ihr passendes Engagement in einer Einrichtung, einer Initiative, einem Verein oder in einem Projekt.

Und was wir sonst noch so machen.

Beratung von Organisationen zum Management freiwilligen Engagements

Sie arbeiten in einer Einrichtung und suchen für unterschiedlichste Aufgaben Freiwillige? In unserem Team arbeiten ehrenamtliche und und berufliche Berater:innen. Gemeinsam schauen wir uns an, ob sich die Aufgaben bei Ihnen für Freiwillige eignen. Dann wird gemeinsam ein „Angebot“ formuliert, und von uns veröffentlicht.

Wohlfühlmorgen „to go“

Foto: Malteser Hilfsdienst e.V. (Presse und Öffentlichkeitsarbeit)

Angebot für Wohnungslose und Arme

Sonnabend, 23. Oktober 2021 von 10 bis 12 Uhr

Sankt-Ansgar-Schule, Bürgerweide 33

Erneut findet der Hamburger Wohlfühlmorgen unter freiem Himmel statt. Eingeladen sind obdachlose und arme Menschen, auf die ein Angebot, wie u.a. mit Lebensmitteln und Hygieneartikeln gefüllte Wohlfühl-Büdel, ein mobiler Kaffeewagen oder ein Arzt- und Zahnmobil wartet. Neben Live-Musik vor Ort stehen ein Tierarzt und eine Tiertafel bereit.

Zweimal im Jahr laden der Malteser Hilfsdienst, der Caritasverband, der Sozialdienst katholischer
Frauen Hamburg-Altona, die Alimaus und die Sankt-Ansgar-Schule Wohnungslose und Bedürftige zum Hamburger Wohlfühlmorgen im Frühjahr und Herbst ein. Aufgrund der Corona-Pandemie kann das üblicherweise umfangreiche Wohlfühlprogramm mit Frühstück, Maniküre, Pediküre, Friseurbesuch und Massage derzeit nur im kleinen Rahmen stattfinden.

Ideenwettbewerb

Engagiert für Klimaschutz

Die Bewerbungsphase für den Ideenwettbewerb des Programms ENGAGIERT FÜR KLIMASCHUTZ im Bundesnetzwerk bürgerschaftliches Engagement hat begonnen.

Bis zum 31. Dezember 2021 können sich engagierte Organisationen bewerben, die das Thema Klimaschutz im Engagementfeld zivilgesellschaftlicher Organisationen aktiv stärken und (weiter-)entwickeln möchten. Neben innovativen Ideen geht es insbesondere darum, (neue) Kooperationen und Synergien auf Verbands-, Vereins- und Organisationsebene auf den Weg zu bringen. Wie und mit welchen Mitteln, ist der Kreativität der Bewerber*innen überlassen.

Jedes Projekt kann mit bis zu 50.000 Euro über einen Projektzeitraum von 1,5 Jahren gefördert werden. Die Projektpartner erhalten zudem Unterstützung in Form von Beratung, von Wissenstransfer mit weiteren Partnern und dem Austausch von Expertise und Ideen. Die Begleitung der Projekte erfolgt durch das Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement (BBE), durch Vertreter*innen der Stiftung Mercator, unter Einbindung der Mitglieder des Beirats und weiterer Expert*innen aus dem BBE-Netzwerk.

Mehr Informationen zum Wettbewerb

Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement (BBE)

Lessan: Ein Schutzbrief

Unsere Freundinnen von Lessan e.V. haben ihr lang ersehntes „Schutzbrief-Projekt“ ins Leben gerufen. Der bundesweit einheitliche Schutzbrief gegen weibliche Genitalverstümmelung wird in verschiedenen Sprachen angeboten.

Mehr Informationen und Download des Schutzbriefes gibt es hier unter www.lessan.eu.

Die neue Freiwilligenagentur „mittig-engagiert“

Die Freiwilligenagentur berät zu allen Fragen im Bereich Ehrenamt. Freiwillige, Initiativen, Organisationen oder Unternehmen – wir vermitteln passende Kontakte, beraten und unterstützen beim freiwilligen Engagement in Hamburg-Mitte.

Unsere Ziel

Im Sinne der Hamburger Engagementstrategie verfolgt die Freiwilligenagentur „mittig-engagiert“ das Ziel, den Zugang zum freiwilligen Engagement inklusiv zu gestalten und gute Rahmenbedingungen für die Ausübung des Engagements zu schaffen.

Mehr Informationen und Kontaktangaben finden Sie hier.

Freiwilligenagentur „mittig engagiert“
Ein Projekt in Kooperation von
Freiwilligen Zentrum Hamburg und
Caritasverband für das Erzbistum Hamburg e.V.

Orientierungskurs für alle 50+

Neue Termine für Oktober 2021

Was kann ich? Was will ich? Und worauf muss ich
achten, wenn ich mich freiwillig engagieren möchte?

Auf diese Fragen liefert der zweiteilige Orientierungskurs Antworten und sorgt mit praktischen Tipps dafür, dass der Einstieg in ein freiwilliges Engagement gelingt. Spaß in netter Runde sind inklusive.

Mitte

Mo 11. + Mo 18. Oktober
2-tägig/jeweils 14:30 – 17:30 Uhr
Haus des Engagements
Holstenwall 24, 20355 Hamburg
Referent: Ulrich Kluge, Engagementlotsen Hamburg e.V.
Moderation: Astrid Akiona, seniorTrainerInnen Hamburg

Bergedorf

Mi 20. + Do 21. Oktober
2-tägig/jeweils 15:30 – 18:30 Uhr
Haus im Park
Gräpelweg 8, 21029 Hamburg
Referentin: Kirsten Görres, Freiwilligenagentur Bergedorf
Moderation: Renate Weinberger, seniorTrainerInnen Hambur

Anmeldung & Infos

040- 30 39 95 07
orientierung@seniorenbuero-hamburg.de
www.seniorenbuero-hamburg.de/orientierungskurse/

Sozialbehörde ermöglicht Coworking für die Zivilgesellschaft im Neuen Amt Altona

Foto: Neues Amt Altona


Die Hamburger Sozialbehörde hat eine komplette Etage im genossenschaftlichen Bauprojekt Neues Amt Altona gesichert. Ab 2023 können dort ehrenamtliche und zivilgesellschaftliche Initiativen gemeinschaftlich arbeiten und sich vernetzen.

Eröffnung 2023

Die Hamburger Behörde für Arbeit, Gesundheit, Soziales, Familie und Integration ist Mitglied in der Neues Amt Altona Genossenschaft geworden und sichert so eine ganze Etage für ehrenamtliche und zivilgesellschaftliche Initiativen in dem Coworking-Haus, das 2023 eröffnet. So entsteht in der Neuen Großen Bergstraße, direkt am Altonaer Bahnhof, ein Kompetenzzentrum für ehrenamtlich und zivilgesellschaftlich Aktive in Hamburg.

Die Engagement-Etage im Neuen Amt Altona wird Teil der “ Hamburger Engagementstrategie“, deren Umsetzung im Koalitionsvertrag 2020-2025 festgeschrieben wurde. Ziel ist es, dass besonders kleinere Initiativen und Projekte einen zentralen Ort der Zusammenkunft finden und sich mit anderen Akteuren vernetzen und austauschen können.

Dazu Sozialsenatorin Dr. Melanie Leonhard

Weiterlesen …Sozialbehörde ermöglicht Coworking für die Zivilgesellschaft im Neuen Amt Altona

Sprachcoaching

Aussprache-, Betonungs- und Satzbaucoaching online

Neu: N-Joy vom NDR hat mit Tina einen Podcast gemacht. Tina ist Weltenbummlerin und engagiert sich hier. Einfach reinhören. 90 interessante Sekunden.

Hier klicken: Podcast mit Tina

Menschen, die eine Fremdsprache erlernt haben, sich darin passabel, gut oder sogar sehr gut verständigen können, würden sich gern weiter verbessern. Einige merken, dass sie nicht immer richtig verstanden werden, andere wollen nicht immer dieselben Fehler machen, wieder andere würden gern ihren Akzent loswerden oder für eine mündliche Prüfung üben.

Für das 1:1 Online-Coaching vermitteln wir Freiwillige, die sich gern einmal oder auch mehrmals in der Woche online treffen, um gemeinsam Deutsch zu üben. Das kann für eine kürzere Zeit sein oder auch mehrere Wochen lang stattfinden.

Was ist erforderlich?

Weiterlesen …Sprachcoaching

PHP Code Snippets Powered By : XYZScripts.com