Ehrenamt mit Hund

Malteser Besuchshunde-Ausbildung startet wieder.

Wer sich vorstellen kann, mit seinem Hund Abwechslung und Freude in den Alltag einsamer, alter und kranker Menschen zu bringen, hat die Möglichkeit, sich nach einer umfassenden Ausbildung für den Malteser-Besuchshundedienst zu engagieren.

Wenn ein Hund, der mindestens 18 Monate alt ist, über einen guten Grundgehorsam verfügt und auch in ungewöhnlichen Situationen gelassen reagiert, hat er das Zeug zum Besuchshund bei den Maltesern.

Die dafür nötige Ausbildung, für die es noch freie Plätze gibt, startet am 31. Juli 2021 unter Corona-Auflagen und dauert bis zum 1. Dezember 2021.

„Mit unseren ehrenamtlichen Besuchshunde-Teams wollen wir Senioren eine Freude bereiten, wobei die Tiere Türen und Herzen öffnen“, so Susanne Ganshorn von den Maltesern, die das Projekt in Hamburg leitet.

Der Eigenanteil für die Ausbildung beträgt für die Teilnehmer*innen 175 Euro (inklusive Eignungstest). Geplant sind die Ausbildungstermine als Präsenzveranstaltung, ggf. werden nach aktueller Lage pandemiebedingt einzelne Termine online stattfinden.

Veranstaltungsort: Jugendzentrum Manna, Ahrensburger Weg 14, 22359 Hamburg-Volksdorf

Informationen zu Ausbildung und Eignungstest bei Susanne Ganshorn, Leiterin Besuchshundedienst und Hundetrainerin

susanne.ganshorn@malteser.org, 0176 47158729.

Bergeinsatz in der Schweiz

Caritas sucht für diesen Sommer noch 600 Freiwillige!

Auch 2021 ist ein Jahr der Ausnahmen! Mehr Bergbauernfamilien als zuvor suchen dieses Jahr Freiwillige, die anpacken wollen. Es sind noch viele Plätze an atemberaubenden Orten für diesen Herbst frei. Auf bergeinsatz.ch können Sie unkompliziert Ihren Traumbetrieb finden, ein Datum auswählen und sich direkt anmelden.

Sie haben bereits einen Einsatz geleistet oder sind diesen Sommer ausgebucht? Dann erzählen Sie Ihren Freund*innen und Bekannten von Ihren Erlebnissen und empfehlen Sie Caritas-Bergeinsatz weiter. Teilen Sie gerne Beiträge auf Instagram oder Facebook.

Verstehen Sie immer, worum es bei diesem so genannten „Digitalen Wandel“ geht?

Nun, das erklärt sich ja auch nicht von selbst. Aber, Sie haben ja uns! Und wir sind Partner für die „Digitale Nachbarschaft“. Also, wenn Sie wollen, haben wir ein Angebot für Sie.

Kommen Sie zu unserem Online-Workshop:

Digitaler Wandel – verstehen, entscheiden, umsetzen

19. August 2021 um 15.30 Uhr

Informationen und Anmeldung: Bitte hier klicken.

Konkret beschäftigen wir uns in dem Online-Seminar mit
diesen Fragen:

  • Wie verändert die Digitalisierung die Zivilgesellschaft?
  • Welche Chancen und Herausforderungen hat die Digitalisierung für unsere Organisation?
  • Wie entwickeln wir eine digitale Strategie und welchen Einfluss hat diese auf die Organisationsstrukturen und -prozesse?
  • In welchen Bereichen macht ein digitaler Veränderungsprozess Sinn – und in welchen nicht?
  • Wie können sich alle Engagierten an dem Digitalisierungsprozess beteiligen?
  • Wo gibt es weitere Unterstützungsangebote bei der Umsetzung?

Hamburg baut Förderung von Freiwilligenprojekten aus

Die Förderrichtlinie für gesamtstädtische Projekte des Freiwilligen Engagements ist jetzt veröffentlicht.

Tipp für Einrichtungen und Initiativen

Eine neue Förderrichtlinie für „gesamtstädtische Projekte des freiwilligen Engagements“ tritt in Kraft. Damit können Freiwilligenprojekte und -initiativen, die sich auf das gesamte Stadtgebiet beziehen, unter bestimmten Voraussetzungen eine finanzielle Förderung erhalten.

Insgesamt stehen bis zu 200.000 Euro Fördermittel pro Jahr zur Verfügung. Projekte können pro Zuwendungszweck und -empfänger mit 5.000 bis 30.000 Euro pro Jahr unterstützt werden. 

Auch die Bezirke verfügen über eigene Mittel zur Förderung von ehrenamtlichem Engagement. Dieses Förderbudget ergänzt die bezirklichen Möglichkeiten. Es unterstützt Freiwilligenprojekte und -initiativen, deren Aktivitäten sich auf das gesamte Stadtgebiet beziehen. Das Budget soll Projekte fördern, die beispielsweise die Vernetzung lokaler Akteure, digitale Kompetenzen im Engagementfeld oder bestimmte Zielgruppen wie Geflüchtete oder Menschen mit Behinderungen unterstützen. 

Hinweise zu den Antragsunterlagen, Informationen zur Förderung der Projekte sowie zu Ansprechpersonen sind unter www.hamburg.de/foerderrichtlinie-fe abrufbar. Die Antragsfristen in diesem Jahr sind der 31. Juli und 30. September.

Diese finanzielle Förderung ist Teil der Hamburger Engagementstrategie. Diese sieht unter anderem vor, die niedrigschwelligen Projektförderung zu verstetigen und für das gesamte freiwillige Engagement zu öffnen. Bereits seit 1. Januar 2021 wurde die bezirkliche Förderrichtlinie „Freiwilliges Engagement“ entsprechend erweitert. Im Rahmen der seit Anfang Juli vorliegenden Förderrichtlinie „Gesamtstädtische Projekte des freiwilligen Engagements“ sollen nun auch hamburgweite Projekte gefördert werden.

Ticketverkauf gestartet – AKTIVOLI Fachtag Kommunikation

Kommunikation ist mehr

Neue und bewährte Wege der Verständigung

Sonnabend, 21. August 2021

In sechs spannenden Workshops dreht sich alles darum, wie Kommunikation in der ehren amtlichen Tätigkeit noch besser gelingen kann: In der Gruppe oder in der digitalen Welt, zwischen Menschen unterschiedlicher Herkunft, mit eindrucksvollen Geschichten oder mit herausfordernden Themen. Oder ganz ohne Worte – nur mit Bildern oder Gebärden.
Lassen Sie sich inspirieren, tauschen Sie sich aus, probieren Sie aus!

Mehr Informationen und Tickets unter www.aktivoli.de/anmeldung oder im

Orientierungskurs für alle 50+

Was kann ich? Was will ich? Und worauf muss ich
achten, wenn ich mich freiwillig engagieren möchte?

Auf diese Fragen liefert der zweiteilige Orientierungskurs Antworten und sorgt mit praktischen Tipps dafür, dass der Einstieg in ein freiwilliges Engagement gelingt. Spaß in netter Runde sind inklusive.

Hamburg Altona

Termine: Mittwoch, 7. und Donnerstag, 8. Juli 2021
Uhrzeit: Jeweils 16.00 – 19.00 Uhr
Ort: treffpunkt.altona, Große Bergstraße 189, 22767 Hamburg
Referentin: Annerose Wallys, altonaví
Moderation: Sabine Perisic, seniorTrainerInnen Hamburg 

Die Teilnahme ist kostenlos!

Anmeldung & Infos

040- 30 39 95 07
orientierung@seniorenbuero-hamburg.de
www.seniorenbuero-hamburg.de/orientierungskurse/

Corona – Informieren – Impfen – Schützen

Die Sozialbehörde informiert in mehreren Sprachen.

Bitte weitersagen!

Die Corona-Pandemie betrifft alle Menschen in unserer Stadt. Deshalb benötigen alle Hamburgerinnen und Hamburger die notwendigen Informationen, damit sie sich und ihre Familie schützen können und beizeiten von ihrem Impfangebot erfahren- unabhängig davon, in welchem Stadtteil sie wohnen.

Damit Informationen auch direkt dort ankommen, wo sie benötigt werden, stellt die Sozialbehörde nun die wichtigsten Informationen in verständlicher Form und sieben verschiedenen Sprachen zur Verfügung. 

Sämtliches Informationen gibt es hier: www.hamburg.de/corona-kurzinfo

100 startsocial-Stipendien

starsocial vermittelt Beratung an soziale Initiativen. Lass dir beim Helfen helfen! Es geht um 100 Stipendien. Bewerbung bis zum 27. Juni 2021 unter startsocial.de.

Ausschreibung: 100 startsocial-Stipendien an soziale Initiativen zu vergeben

Wer Gutes tut, verdient Unterstützung – gerade in diesen herausfordernden Zeiten.

Vom 3. Mai bis zum 27. Juni 2021 können sich soziale Initiativen auf startsocial.de wieder für eines von 100 Beratungsstipendien bewerben. Mitmachen können alle, die soziale Probleme oder Herausforderungen mit Hilfe von Ehrenamtlichen anpacken. Erfahrene Fach- und Führungskräfte unterstützen die 100 Gewinner für vier Monate bei der Verwirklichung oder Weiterentwicklung ihrer sozialen Organisationen, Projekte und Ideen.

25 herausragende Initiativen werden auf einer feierlichen Preisverleihung im Frühsommer 2022 geehrt. Sieben von ihnen erhalten zusätzlich Geldpreise im Gesamtwert von 35.000 Euro. Lassen Sie sich beim Helfen helfen!

PHP Code Snippets Powered By : XYZScripts.com