Kaffee und Smaltalk in St. Georg

Foto: Coffee Catering Hamburg, Benjamin Stoltenberg

Ein paar Tage nach unserer Geburtstagsfeier haben wir ein Coffee-Bike gemietet, an dem für alle, die bei uns am Freiwilligen Zentrum vorbeigekommen sind, eine tolle Kaffeespezialität zubereitet wurde.

Eine schöne Möglichkeit, Menschen aus der Nachbarschaft, Menschen rund um den Mariendom, Kolleginnen und Kollegen aus dem Erzbistum, die bürgernahen Beamten und die Männer von der Müllabfuhr miteinander ins Gespräch zu bringen!

Wir sind hier in St. Georg genau am richtigen Platz!

Bitte weitersagen 👍

Aufbruch als Dauerzustand

Das Freiwilligen Zentrum Hamburg, das von Caritas und Erzbistum gemeinsam getragen wird, feierte am 1. Juni 2022 sein 25-jähriges Bestehen.

Vor 25 Jahren wurden in Deutschland die ersten Freiwilligen-Zentren der Caritas gegründet. Auch in Hamburg. 1997 war insgesamt ein Jahr des Aufbruchs und der Zustand des Aufbruchs sollte für das Freiwilligen Zentrum in Hamburg zu einer Art Dauerzustand werden. Viele Projekte und vor allem Vernetzungen mit den Organisationen der Zivilgesellschaft waren dafür ein Ausdruck. Das Thema Engagement und Ehrenamt wurde in Zivilgesellschaft, Kirchen und Politik durch die Freiwilligenagenturen auf eine neue Ebene gehoben. 

Seit vielen Jahren besteht das Freiwilligen Zentrum Hamburg in doppelter Trägerschaft des Erzbistums Hamburg und der Caritas in Hamburg. 

Weihbischof Eberlein, Gabriele Glandorf-Strotmann, Jörg Spriewald

Glockengeläut

Nun aber zur Geburtstagsfeier in Hamburg: Mit dem Glockengeläut um 16 Uhr zog Weihbischof Horst Eberlein in Begleitung der Trägervertreter:innen Gabriele Glandorf-Strotmann (Erzbistum Hamburg) und Jörg Spriewald (Landesleiter der Caritas in Hamburg) in den St. Marien-Dom ein.

Das Leitungsteam: Thomas Hoffmann und Carolin Goydke

Der Festakt

… begann für die geladenen Gäste mit einem Gottesdienst. Im Anschluss gab es drei Grußworte, mit denen auch die unterschiedlichen Perspektiven auf das Thema Engagement beleuchtet wurden. Staatsrätin Petra Lotzkat überbrachte den Gruß des Senats der Freien und Hansestadt Hamburg. Reinhard Förtsch reimte seine Worte, die er im Namen des AKTIVOLI-Landesnetzwerks Hamburg e.V. sprach, und Marina Behne erzählte, wie sie eine freiwillig Engagierte im Freiwilligen Zentrum wurde.

Wetterbedingt (für Hamburg typisch) war die anschließende Feier vorsorglich in einen Saal verlegt worden. Bei Getränken und Essen gab es viele Begegnungen, die tatsächlich nach den zahlreichen Videokonferenzen richtig gut taten und Spaß gemacht haben.

YouTube, etwa 22 Minuten

Grußworte unserer Weggefährt:innen

Hier sehen und hören Sie Grußworte einiger Weggefährt:innen und von Menschen, die uns heute begleiten.

Bitte weitersagen 👍

Haus des Engagements

Ehrenamt und zivilgesellschaftliches Engagement brauchen ganz buchstäblich mehr Raum. Seit dem 1. Mai 2022 ist das AKTIVOLI Landesnetzwerk Hamburg daher gemeinsam mit der BürgerStiftung Hamburg und gefördert von der Hamburger Sozialbehörde stolzer Träger des „Haus des Engagements“.

Hier finden Initiativen und Vereine Platz für ihre Arbeit, können sich vernetzen, austauschen und Engagierte miteinander neue Ideen auf den Weg bringen.

Im Mai sind wir noch in der Aufbauphase und starten ab 1. Juni sukzessive mit der Vermietung und den neuen Angeboten.

Mehr erfahren?!

Ein Haus für Engagierte, für junge Initiativen und langbewährte Vereine, für Stiftungen und alle die, die Engagement fördern möchten: Das ist das Haus des Engagements. Ab Mai 2022 wird es als zentrales Hamburger Kompetenzzentrum Schritt für Schritt aufgebaut. Hier unterstützen wir Initiativen und Vereine, die sich neu gründen oder sich keine eigenen Räume leisten können, mit Infrastruktur vom Schreibtisch bis zum WLAN- Anschluss im Co-Working Space. Darüber hinaus finden freiwillig Engagierte unter diesem Dach Platz, um sich kreativ auszutauschen, gemeinsam an Projekten zu arbeiten, sich zu vernetzen und voneinander zu lernen – auch mittels interaktiven Online-Angeboten. Räume für Meetings und Events sorgen dafür, dass Engagement in Hamburg im „HdE“ ein lebendiges Zuhause findet. Das AKTIVOLI Landesnetzwerk hat hier seinen Sitz, ebenso wie die AKTIVOLI Freiwilligen Akademie, die Engagement qualifiziert und das Engagement Dock der BürgerStiftung Hamburg, das Vereine und Initiativen rund um das Thema Fördermittel berät.

Das AKTIVOLI-Landesnetzwerk kümmert sich um die Koordination, um die inhaltlichen Angebote und die Vernetzung. Die BürgerStiftung Hamburg ist zuständig für das Management von Räumen und die Vergabe von Co-Working-Arbeitsplätzen. Mit vereinten Kräften setzen wir uns dafür ein die Bekanntheit des HdE zu steigern und es fortlaufend weiterzuentwickeln.

Sie finden das Haus des Engagements zunächst mitten in der Sternschanze im betahaus Hamburg. Für Mitte 2023 ist dann der Umzug auf noch mehr Fläche im Neuen Amt Altona in der Großen Bergstraße geplant.

Haus des Engagements im betahaus Hamburg
Eifflerstraße 43, 22769 Hamburg

Raumbuchung (ab 1.6.22): 0176-21474234

E-Mail-Kontakt zu allen Bereichen des HdE und die Website folgen in Kürze.

Bitte weitersagen 👍

Das macht Freude

Fachtag Besuchen & Begleiten am 20. Mai 2022 um 16.30 Uhr

Wir haben Lust auf Positives! Deshalb steht der Fachtag 2022 unter dem Motto „Alles, was Freude macht.“ Die Pandemiemonate waren herausfordernd für alle, die besuchen und besucht werden: Vieles war plötzlich nicht mehr möglich und die Angst lief immer mit. Da kann es guttun, gemeinsam den Blick auf neue Chancen und erfreuliche Ideen für Besuchs- und Begleitdienste zu werfen.

Wir haben dazu tolle Referentinnen und Referenten eingeladen. Auch an Zeit für Austausch und Diskussion wird es nicht fehlen. Seien Sie dabei!

Veranstaltungsort:

Barmbek°Basch e.V.
Wohldorfer Str. 30
22081 Hamburg

Alle Informationen hier im Flyer:

Bitte weitersagen 👍

AKTIVOLI FreiwilligenBörse 2022

Die AKTIVOLI FreiwilligenBörse ist die größte Plattform für bürgerschaftliches Engagement in Norddeutschland!

Die nächste Börse findet am 8. Mai 2022 in der Handelskammer Hamburg statt.

Einmal im Jahr bringt die Börse gemeinnützige Organisationen und Engagementinteressierte zusammen.

Seit 1999 besuchen jedes Jahr mehrere tausend Menschen die AKTIVOLI, um in der Hamburger Handelskammer mehr über freiwilliges Engagement zu erfahren und eine konkrete Aufgabe für sich zu finden. 2021 wurde die Börse erstmals als digitale Veranstaltung organisiert: Die Aussteller:innen standen an virtuellen Messeständen per Videochat für Gespräche bereit und haben in einer Vielzahl von Online-Veranstaltungen über ihre Aktivitäten informiert. 

Bitte weitersagen 👍

Sich freiwillig engagieren – aber wie?

Termine 2022

Orientierungskurse für Freiwilliges Engagement für Menschen ab 50 Jahren – die Teilnahme ist kostenlos!

Eppendorf – Di 7. und Do 9. Juni

2-tägig / jeweils 16:30 bis 19:30 Uhr
Kunstklinik
Martinistraße 44a, 20251 Hamburg

Referentin: Carolin Goydke, Freiwilligen Zentrum Hamburg
Moderation: Renate Kronemann, seniorTrainerIn Hamburg


Sasel – Mi 24. und Mi 31. August und Mi 7. September

3-tägig / jeweils 14:30 – 17:00 Uhr
Saselhaus
Saseler Parkweg 3, 22393 Hamburg

Referent: Uli Kluge, Engagementlotsen Hamburg
Moderation: Renate Berthold, seniorTrainerIn Hamburg


Barmbek – Di 6. und Mi 7. und Do 8. September

3-tägig / jeweils 13:00 – 15:30 Uhr
Freiwilligenagentur Nord
Fuhlsbüttler Straße 134, 22305 Hamburg

Referentin: Dilek Acil, Freiwilligenagentur Nord
Moderation: Renate Kronemann, seniorTrainerIn Hamburg


Was kann ich, was will ich und worauf muss ich achten? Sie sind auf der Suche nach einer freiwilligen Tätigkeit und wissen nicht, welche Möglichkeiten es gibt? Dann sind Sie in unseren Orientierungskursen genau richtig! Das Angebot richtet sich an alle Interessierten ab 50 Jahren, die sich freiwillig engagieren möchten oder ihr Engagement ausbauen wollen. In den mehrtägigen Kursen lernen sie unterschiedliche Aufgabenbereiche kennen und erfahren, worauf es zu achten gilt.

Dabei kommen vielfältige Aspekte des Themas in den Blick, unter anderem:
• eigene Motive und Interessen
• Vielfalt der Tätigkeitsfelder
• Rahmenbedingungen für ein gelingendes Engagement
• erste Schritte – praktische Tipps für den Einstieg
• Freiwilliges Engagement und Ehrenamt im Wandel

Jeder Termin bietet zudem Raum für Gespräche und Austausch. Die Orientierungskurse werden von Referentinnen und Referenten aus den Hamburger Freiwilligenagenturen fachlich gestaltet und von erfahrenen seniorTrainerinnen und seniorTrainern moderiert.

Anmeldung

Bitte melden Sie sich unbedingt an, da Sie sonst nicht teilnehmen können: orientierung@seniorenbuero-hamburg.de, 040/30 39 95 07 (Mo bis Di, 9 bis 13 Uhr)

Veranstalter:

Seniorenbüro Hamburg e.V., Brennerstraße 90, 20099 Hamburg

www.seniorenbuero-hamburg.de

Mehr Termine finden Sie im Flyer:

Bitte weitersagen 👍

Hilfe bei Gewalt gegen Frauen und Kinder und für Schwangere in Not

Es ist zum Kotzen und unglaublich beschämend! Offensichtlich aber notwendig. Auf der Flucht und bei uns in sicheren Ländern werden Notsituationen brutal ausgenutzt.

Bitte helft den von Gewalt betroffenen Frauen und Kindern

Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen: 08000 116 016, www.hilfetelefon.de

Hilfe-Telefon Sexueller Missbrauch: 0800 22 55 530

Bitte helft auch Schwangeren in Not

Telefon 0800 40 40 020

In direkten Not- und Gefahrensituationen bitte die Polizei unter 110 anrufen.

Bitte weitersagen 👍
PHP Code Snippets Powered By : XYZScripts.com