Sterbende begleiten lernen

Foto bereitgestellt durch Elbdiakonie

Infoabend:
15. Januar 2018
19 Uhr

Der Grundkurs „Sterbende begleiten lernen“ ermöglicht die Auseinandersetzung mit der eigenen Einstellung zu Trauer, Sterben und Tod.

Weitere Themen sind: Phasen des Sterbens, Kommunikation mit Sterbenden und deren Angehörigen, Selbstpflege und Rituale in der Sterbebegleitung. In einem begleiteten Praktikum können erste Erfahrungen gesammelt werden. Der anschließende Vertiefungskurs gibt Einblicke in Fachthemen, zum Beispiel Sterben mit dementieller Erkrankung, Bestattungsformen, Vorsorge, Sterben in verschiedenen Kulturen, hilfreiche Handlungen u.a.m.

Voraussetzung: Bereitschaft, sich auf das Thema einzulassen. Der Kurs ist noch keine Entscheidung zur ehrenamtlichen Mitarbeit, sondern soll diese erst ermöglichen.

Kosten: 100 Euro pro Kurs. Die Kursgebühren können bei ehrenamtlicher Mitarbeit in der Elbdiakonie auf Wunsch nach einem Jahr erstattet werden (Ermäßigung möglich).

Start: 26. Januar 2018
Ort: Diakonie St. Pauli, Antonistraße 12, 20359 Hamburg
Infoabend: Montag, 15. Januar 2018, 19 Uhr

Kontakt, Information und Anmeldung:
Elke Maria Lütgenau-Hawae, Antonistraße 12, 20359 Hamburg,
040 / 43 18 54-16, elke.luetgenau-hawae@elbdiakonie.de