Patchwork – Von Frauen für Frauen gegen Gewalt

bildschirmfoto-2016-10-21-um-07-59-52PATCHWORK. Ein ganzes Stück tun. Von Frauen für Frauen gegen Gewalt.

So lautet der Name eines Netzwerkes von Frauen, die sich freiwillig für Frauen engagieren, die von Gewalt betroffen sind.

Gedemütigt, bedroht, geschlagen, misshandelt oder vergewaltigt brauchen betroffene Frauen Unterstützung.

„PATCHWORK“, das meint Unterstützung, Begleitung und Beratung.
Seit 1997 bringen Frauen ehrenamtlich ihre Kompetenzen in dieses Netz ein.

PATCHWORK berät vertraulich, auf Wunsch anonym und kostenlos.

„PATCHWORK“ steht für Unterstüzung durch Zusammenarbeit mit Einrichtungen und Beratungsstellen, Ärztinnen und Rechtsanwältinnen.

Die Arbeit ist ein weites Tuch, das aus vielen bunten Teilen zusammengesetzt ist – kann die wärmende Decke sein und auch die Rettung vor dem Fall.

Was können Ehrenamtliche bei PATCHWORK tun?

Zur Zeit gibt es 10 Frauen, die sich ehrenamtlich bei Patchwork engagieren und die Hauptamtlichen unterstützen bei der Besetzung der Handy-Bereitschaft. Patchwork ist täglich, auch am Wochenende und an Feiertagen von 9 bis 19 Uhr über erreichbar. Dazu wechseln sich die Freiwilligen stunden- oder tageweise ab oder übenehmen ein ganzes Wochenende. Oder begleiten Frauen zu ÄrztInnen, zum Gericht, zu Behörden oder der Polizei.

Natürlich werden Sie auf diese Aufgabe vorbereitet. Im Januar 2017 beginnt die Einführung in die Gesprächsführung und die Aufgaben.

Wenn Sie Interesse haben, uns zu unterstützen, vereinbaren Sie bitte ein Gespräch für weiterführende Informationen unter:
040 38610843 oder 01575 248 1770.

http://www.patchwork-hamburg.org/