Inklusiver Poetry Slam

Im Rahmen der Woche für Bürgerschaftliches Engagement und der Vielfaltswoche in Altona veranstaltet das AKTIVOLI-Landesnetzwerk und Leben mit Behinderung Hamburg zusammen mit Kampf der Künste den

Inklusiven Poetry Slam „Treffpunkt der Tollen Worte“

Sonntag, 18. September 2022 | 15 bis 18 Uhr

Mariannenruh-Platz / 22765 Hamburg

Neue Mitte Altona (Haltestelle Bus 113 Eva-Rühmkorf-Str. direkt beim Platz/ S-Bahn Holstenstraße 11 Min. zu Fuß)

Eintritt frei | Open Air Veranstaltung (barrierefreier Zugang, kinderfreundlich mit nahegelegenem Spielplatz im Quartierspark Mitte Altona)

Es stehen verschiedenste Slammer*innen und Poet*innen mit und ohne Behinderung auf der Bühne, ehrenamtlich oder professionell, aber es geht allen um das gleiche Thema:

Toleranz – Vielfalt – Diskriminierung.

Folgende Poet*innen werden auf der Bühne für Sie und euch performen:

Literaturwerkstatt „Tolle Worte“ Autor*innen:

  • Dennis Seidel  arbeitet als Schauspieler beim Hamburger Theaterensemble „Meine Damen und Herren“, ist Autor, Zugreisender und Experte für Wetterphänomene.
  • Nora Poppensieker  hat bis zu ihrem Motorradunfall vor acht Jahren BWL studiert. Heute ist sie Künstlerin und arbeitet im Hamburger „Atelier Freistil“, einem Kooperationsprojekt von Leben mit Behinderung Hamburg und den Elbe-Werkstätten.
  • Melanie Lux arbeitet als Schauspielerin beim Hamburger Theaterensemble „Meine Damen und Herren“. Sie ist Expertin für Superheldinnen, führt Regie und produziert Comics.

https://lmbhh.blogspot.com/

Kampf der Künste – Slam Pool-Poet*innen:

Paulina Behrendt ist gebürtige Hamburgerin. Aufgewachsen in einem kleinen Ort in Schleswig-Holstein, liebt und lebt sie bereits als Kind das Spiel mit der Sprache. Der Poetry Slam gibt ihr 2018 schließlich eine Bühne, und damit einen Raum zum Wachsen und Ausprobieren. Seit Oktober 2019 ist sie internationale deutschsprachige U20 Meisterin und steht inzwischen regelmäßig auf den größten Bühnen Hamburgs, wie Thalia Theater, Deutsches Schauspielhaus oder Elbphilharmonie. Sie berührt Jung und Alt mit pointierter Lyrik und moderiert stets mit einer wunderbar authentischen Bühnenpräsenz. 

https://slampool.de/kuenstler/paulina-behrendt/

Lennart Hamann steht für energiegeladene Performances und sprachgewaltige, reimlastige Texte. Seit seinem 8. Lebensjahr steht Lennart auf Bühnen. Als Kind hat er leidenschaftlich Theater gespielt, als Jugendlicher unsinnige Lieder in einer Band gesungen und seit 2013 trägt er, auf deutlich größeren Bühnen, seine selbstgeschriebenen Texte vor. Inzwischen füllt die künstlerische Tätigkeit sein Leben komplett aus. Er ist Slam Poet, Moderator, leitet Workshops an Schulen und organisiert selbst Veranstaltungen. Und so gerne er auch neben oder hinter der Bühne steht – nichts schlägt das Gefühl vor einem Publikum zu stehen. Applaus, Lacher oder einfach nur andächtige Stille zu spüren. https://slampool.de/kuenstler/lennart-hamann/

Sovia Szymula (they/them/keine Pronomen), auch bekannt als LILA SOVIAist gebürtige Leipziger:in und Wahlhamburger:in, hat einen lila Vokuhila und schreibt lila Lyrik. Mit 17 Jahren betritt die Spoken Word Senkrechtstarter:in im U20 Bereich zum ersten Mal die Slam Bühnen Deutschlands und performt sich innerhalb eines halben Jahres von der Stadt- zur Landesmeister:in der U20 Szene. Seit 2019 lebt Sovia fest in der Hansestadt und ist mittlerweile ein fester Bestandteil der deutschsprachigen Spoken Word Szene geworden. Sovias erster Poetry Clip “JENGA” feiert internationale Erfolge und ist derzeit im Rahmen des 21. Poesie- und Kurzfilmfestival ZEBRA nominiert. Sovias erste queerfeministischer Gedichtband fluide wird noch in 2022 zusammen mit einem Spoken Word Album publiziert. https://slampool.de/kuenstler/paulina-behrendt/

Moderation: David Friedrich
https://slampool.de/kuenstler/david-friedrich/

Lasst Euch von den vielfältigen Stimmen inspirieren!

Bitte weitersagen 👍
PHP Code Snippets Powered By : XYZScripts.com