Extra-Baustein

Gelingende Arbeit mit Freiwilligen unterschiedlicher Kultur und Herkunft

Diese Veranstaltung ist ein Ergänzungs-Angebot zum Kurs
„Freiwilligenkoordination“ und richtet sich an Haupt- und
Ehrenamtliche, die für die Koordination von Freiwilligen zuständig
sind oder planen, eine solche Aufgabe zu übernehmen.

Unsere globalisierte Welt ist bunt und vielfältig geworden.
In Vereinen, Kirchengemeinden und anderen sozialen
Einrichtungen engagieren sich Menschen verschiedener Generationen, unterschiedlichster Kultur und Herkunft, langfristig oder nur bereit für einen kurzen Einsatz. Jede und jeder hat seine eigenen erlernten Werte und Normen im Gepäck und hält diese erst einmal für normal und selbstverständlich. Missverständnisse, Irritationen oder sogar ungewollte Streitigkeiten sind in einer heterogenen Gruppe nicht selten. Ist Kultur erlernt oder angeboren
und unveränderlich? Wie reagiere ich auf mir fremdes Verhalten? Wodurch entsteht Irritation und Unwohlsein in der interkulturellen Begegnung? Wo liegen die Chancen? In diesem Modul versuchen wir Antworten zu finden auf die Frage wie gemeinsames Engagement gelingen kann, auch wenn alle Beteiligten sehr verschieden sind.

Kosten:
52 Euro für Ehrenamtliche
92 Euro für Hauptamtliche
inkl. Mittagessen und Materialien

Hier geht es zur Anmeldung

Ort: Katholische Akademie Hamburg
Termin: 27. November 2018 / 9.30 bis 17 Uhr

Kursleitung: Carolin Goydke
Referentin: Barbara Janocha
Teilnahmebeitrag inklusive Mittagessen und Materialien: 
€ 92 für Hauptamtliche
€ 52 für Ehrenamtliche
Diese Veranstaltung ist ein Extra-Baustein des Qualifizierungsangebots „Freiwilligenkoordination“ und nicht im Gesamtpaket enthalten.

Die Kurse dieser Fortbildung sind als förderfähig anerkannt im Sinne der Förderregelungen des Erzbistums Hamburg (gültig für Ehrenamtliche).