Die Arche wandert

Vom 1. bis 14. September 2019: 300 km Spendenwanderung von Hamburg durch die Lüneburger Heide bis nach Tecklenburg.

Grafik: Judith Meyer-Fuß

Zeichen setzen für gelebte Inklusion

Gemeinsam Barrieren überwinden. Zugleich wollen wir mit der Aktion öffentlichkeitswirksam Zeichen für gelebte Inklusion und Barrierefreiheit setzen. Wir wollen Begegnungen und ein alltägliches Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderungen fördern. Wir wollen gemeinsam Barrieren überwinden – Barrieren auf unserem Weg, Barrieren in Köpfen und zwischen Menschen, Barrieren, die einem selbstverständlichen Miteinander in unserer Gesellschaft entgegenstehen.

Spenden erwandern – jeder Kilometer zählt

Das gemeinschaftliche Zusammenleben in der Arche Tecklenburg verdient unseren vollen Einsatz. Deshalb schnüren Arche-Bewohner*innen und -Unterstützer*innen miteinander ihre Wanderstiefel. Wir wollen gemeinsam in Etappen von Hamburg aus bis nach Tecklenburg wandern. Alle Teilnehmenden werben Spenden für jeden von ihnen gewanderten Kilometer.

Die Spenden werden für den barrierefreien Umbau im Gemeinschaftshaus benötigt.

Die Arche wandert 300 km

Die 14-tägige Wandertour über eine Gesamtdistanz von rund 300 Kilometern startet mit einem Auftaktfest in der Arche-Gemeinschaft in Hamburg-Volksdorf am 31. August 2019. In Tagesetappen geht es dann ab dem 1. September von Hamburg aus durch die Lüneburger Heide, über Minden und Osnabrück bis schließlich zu unserem Ziel, der Arche-Gemeinschaft in Tecklenburg. Dort ist am 14. September ein großes Abschlussfest
geplant.

Mehr Informationen gibt es hier:
https://www.die-arche-wandert.de/