Haus des Engagements

Ehrenamt und zivilgesellschaftliches Engagement brauchen ganz buchstäblich mehr Raum. Seit dem 1. Mai 2022 ist das AKTIVOLI Landesnetzwerk Hamburg daher gemeinsam mit der BürgerStiftung Hamburg und gefördert von der Hamburger Sozialbehörde stolzer Träger des „Haus des Engagements“.

Hier finden Initiativen und Vereine Platz für ihre Arbeit, können sich vernetzen, austauschen und Engagierte miteinander neue Ideen auf den Weg bringen.

Im Mai sind wir noch in der Aufbauphase und starten ab 1. Juni sukzessive mit der Vermietung und den neuen Angeboten.

Mehr erfahren?!

Ein Haus für Engagierte, für junge Initiativen und langbewährte Vereine, für Stiftungen und alle die, die Engagement fördern möchten: Das ist das Haus des Engagements. Ab Mai 2022 wird es als zentrales Hamburger Kompetenzzentrum Schritt für Schritt aufgebaut. Hier unterstützen wir Initiativen und Vereine, die sich neu gründen oder sich keine eigenen Räume leisten können, mit Infrastruktur vom Schreibtisch bis zum WLAN- Anschluss im Co-Working Space. Darüber hinaus finden freiwillig Engagierte unter diesem Dach Platz, um sich kreativ auszutauschen, gemeinsam an Projekten zu arbeiten, sich zu vernetzen und voneinander zu lernen – auch mittels interaktiven Online-Angeboten. Räume für Meetings und Events sorgen dafür, dass Engagement in Hamburg im „HdE“ ein lebendiges Zuhause findet. Das AKTIVOLI Landesnetzwerk hat hier seinen Sitz, ebenso wie die AKTIVOLI Freiwilligen Akademie, die Engagement qualifiziert und das Engagement Dock der BürgerStiftung Hamburg, das Vereine und Initiativen rund um das Thema Fördermittel berät.

Das AKTIVOLI-Landesnetzwerk kümmert sich um die Koordination, um die inhaltlichen Angebote und die Vernetzung. Die BürgerStiftung Hamburg ist zuständig für das Management von Räumen und die Vergabe von Co-Working-Arbeitsplätzen. Mit vereinten Kräften setzen wir uns dafür ein die Bekanntheit des HdE zu steigern und es fortlaufend weiterzuentwickeln.

Sie finden das Haus des Engagements zunächst mitten in der Sternschanze im betahaus Hamburg. Für Mitte 2023 ist dann der Umzug auf noch mehr Fläche im Neuen Amt Altona in der Großen Bergstraße geplant.

Haus des Engagements im betahaus Hamburg
Eifflerstraße 43, 22769 Hamburg

Raumbuchung (ab 1.6.22): 0176-21474234

E-Mail-Kontakt zu allen Bereichen des HdE und die Website folgen in Kürze.

Bitte weitersagen 👍

Das macht Freude

Fachtag Besuchen & Begleiten am 20. Mai 2022 um 16.30 Uhr

Wir haben Lust auf Positives! Deshalb steht der Fachtag 2022 unter dem Motto „Alles, was Freude macht.“ Die Pandemiemonate waren herausfordernd für alle, die besuchen und besucht werden: Vieles war plötzlich nicht mehr möglich und die Angst lief immer mit. Da kann es guttun, gemeinsam den Blick auf neue Chancen und erfreuliche Ideen für Besuchs- und Begleitdienste zu werfen.

Wir haben dazu tolle Referentinnen und Referenten eingeladen. Auch an Zeit für Austausch und Diskussion wird es nicht fehlen. Seien Sie dabei!

Veranstaltungsort:

Barmbek°Basch e.V.
Wohldorfer Str. 30
22081 Hamburg

Alle Informationen hier im Flyer:

Bitte weitersagen 👍

AKTIVOLI FreiwilligenBörse 2022

Die AKTIVOLI FreiwilligenBörse ist die größte Plattform für bürgerschaftliches Engagement in Norddeutschland!

Die nächste Börse findet am 8. Mai 2022 in der Handelskammer Hamburg statt.

Einmal im Jahr bringt die Börse gemeinnützige Organisationen und Engagementinteressierte zusammen.

Seit 1999 besuchen jedes Jahr mehrere tausend Menschen die AKTIVOLI, um in der Hamburger Handelskammer mehr über freiwilliges Engagement zu erfahren und eine konkrete Aufgabe für sich zu finden. 2021 wurde die Börse erstmals als digitale Veranstaltung organisiert: Die Aussteller:innen standen an virtuellen Messeständen per Videochat für Gespräche bereit und haben in einer Vielzahl von Online-Veranstaltungen über ihre Aktivitäten informiert. 

Bitte weitersagen 👍

Sich freiwillig engagieren – aber wie?

Termine 2022

Orientierungskurse für Freiwilliges Engagement für Menschen ab 50 Jahren – die Teilnahme ist kostenlos!

Eppendorf – Di 7. und Do 9. Juni

2-tägig / jeweils 16:30 bis 19:30 Uhr
Kunstklinik
Martinistraße 44a, 20251 Hamburg

Referentin: Carolin Goydke, Freiwilligen Zentrum Hamburg
Moderation: Renate Kronemann, seniorTrainerIn Hamburg


Sasel – Mi 24. und Mi 31. August und Mi 7. September

3-tägig / jeweils 14:30 – 17:00 Uhr
Saselhaus
Saseler Parkweg 3, 22393 Hamburg

Referent: Uli Kluge, Engagementlotsen Hamburg
Moderation: Renate Berthold, seniorTrainerIn Hamburg


Barmbek – Di 6. und Mi 7. und Do 8. September

3-tägig / jeweils 13:00 – 15:30 Uhr
Freiwilligenagentur Nord
Fuhlsbüttler Straße 134, 22305 Hamburg

Referentin: Dilek Acil, Freiwilligenagentur Nord
Moderation: Renate Kronemann, seniorTrainerIn Hamburg


Was kann ich, was will ich und worauf muss ich achten? Sie sind auf der Suche nach einer freiwilligen Tätigkeit und wissen nicht, welche Möglichkeiten es gibt? Dann sind Sie in unseren Orientierungskursen genau richtig! Das Angebot richtet sich an alle Interessierten ab 50 Jahren, die sich freiwillig engagieren möchten oder ihr Engagement ausbauen wollen. In den mehrtägigen Kursen lernen sie unterschiedliche Aufgabenbereiche kennen und erfahren, worauf es zu achten gilt.

Dabei kommen vielfältige Aspekte des Themas in den Blick, unter anderem:
• eigene Motive und Interessen
• Vielfalt der Tätigkeitsfelder
• Rahmenbedingungen für ein gelingendes Engagement
• erste Schritte – praktische Tipps für den Einstieg
• Freiwilliges Engagement und Ehrenamt im Wandel

Jeder Termin bietet zudem Raum für Gespräche und Austausch. Die Orientierungskurse werden von Referentinnen und Referenten aus den Hamburger Freiwilligenagenturen fachlich gestaltet und von erfahrenen seniorTrainerinnen und seniorTrainern moderiert.

Anmeldung

Bitte melden Sie sich unbedingt an, da Sie sonst nicht teilnehmen können: orientierung@seniorenbuero-hamburg.de, 040/30 39 95 07 (Mo bis Di, 9 bis 13 Uhr)

Veranstalter:

Seniorenbüro Hamburg e.V., Brennerstraße 90, 20099 Hamburg

www.seniorenbuero-hamburg.de

Mehr Termine finden Sie im Flyer:

Bitte weitersagen 👍

Hilfe bei Gewalt gegen Frauen und Kinder und für Schwangere in Not

Es ist zum Kotzen und unglaublich beschämend! Offensichtlich aber notwendig. Auf der Flucht und bei uns in sicheren Ländern werden Notsituationen brutal ausgenutzt.

Bitte helft den von Gewalt betroffenen Frauen und Kindern

Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen: 08000 116 016, www.hilfetelefon.de

Hilfe-Telefon Sexueller Missbrauch: 0800 22 55 530

Bitte helft auch Schwangeren in Not

Telefon 0800 40 40 020

In direkten Not- und Gefahrensituationen bitte die Polizei unter 110 anrufen.

Bitte weitersagen 👍

Sachspenden spenden

Wir sagen ja Sonnabend statt Samstag – wenn es für eine gute Sache ist: Samstag, 5. März 2022 von 10 bis 18 Uhr

Der Hafen hilft ist bei HanseaticHelp, Große Elbstraße 264, zu Gast um Eure Sachspenden entgegenzunehmen.

Das wird gebraucht:

💙 Handtücher, Duschtücher, Geschirrtücher
💙 Spannbettlaken und Bettwäsche-Sets
💙 Töpfe, Pfannen und Besteck
💙 Wasserkocher, Toaster, Kaffeemaschinen, Mixer /  Handrührgeräte
💙 Wäscheständer, Wäschekörbe, Bügeleisen, Bügelbrett und Staubsauger
💙 Küchenhelfer: Pfannenwender, Suppenkelle, Messer, Siebe Reiben, Sparschäler…
💙 Rührschüsseln und Springformen

Bitte nur Dinge mitbringen, …

… die wirklich in Ordnung sind! Ungeeignete Spenden müssen wir ablehnen. Bitte bedenkt, dass eure Spenden eine echte Hilfe für Menschen in Not sein sollen!

Bitte weitersagen 👍

Bewerben! Annemarie Dose Preis 2022

Innovatives Engagement

Der Hamburger Senat zeichnet am 5. September 2022 zum vierten Mal innovative Engagement-Projekte mit dem Annemarie Dose Preis aus, die in herausragender Weise den gesellschaftlichen Zusammenhalt in Hamburg stärken. Die Preisverleihung findet in diesem Jahr eine Woche nach dem Geburtstag der verstorbenen Annemarie Dose statt, die am 29. August 94 Jahr alt werden würde.

Bewerbung bis zum 15. April 2022

Das diesjährige Motto „Wer Gutes tut, kriegt Gutes zurück“ stammt von der Pionierin der Hamburger Tafel, Annemarie Dose. Ihr zu Ehren hatte der Hamburger Senat einen Preis gestiftet, um Projekte zu ehren, die den gesellschaftlichen Zusammenhalt in herausragender Weise stärken. Auch in diesem Jahr sind alle Freiwilligen in Hamburg dazu aufgerufen, sich mit Projekten zu bewerben.

Gesucht werden lokale, gemeinnützige und innovative Projekte, welche die Lebensqualität anderer Menschen verbessern. Wer sich selbst bewerben oder engagierte Personen für den Preis vorschlagen möchte, sollte beachten, dass das Engagement-Projekt in Hamburg stattfinden und ehrenamtlich und unentgeltlich sein muss. In den Projekten dürfen auch Hauptamtliche mitwirken, das muss jedoch in der Bewerbung angegeben werden. Weil es im Besonderen darum geht, innovatives Engagement zu ehren, darf das Projekt nicht älter als drei Jahre alt sein. 

Die Web-Formulare für die Bewerbung sowie Informationen zu den Bewerbungsvoraussetzungen sowie zur Zusammensetzung der Jury finden sich im Internet unter www.hamburg.de/annemarie-dose-preis. Bewerbungen können bis zum 15. April 2022 eingereicht werden.

Bitte weitersagen 👍
PHP Code Snippets Powered By : XYZScripts.com