Unsere Haltung

Das Freiwilligen Zentrum ist keine politische Organisation. Trotzdem ist es jetzt mal Zeit, um etwas zu sagen:

Wir bekennen uns zur Willkommenskultur und wir sind begeistert davon, dass sehr viele Menschen sich noch immer ehrenamtlich für Flüchtlinge engagieren. Nicht nur in Hamburg, sondern auch im Mittelmeer. Wir bedanken uns dafür! Menschen haben sich zu großartigen Initiativen zusammengefunden und helfen einfach. Das verdient Respekt. Wir danken auch den Politiker_innen und Regierungen, die Schiffen mit Flüchtlingen die Einfahrt in sichere Häfen erlauben. Eigentlich eine Selbstverständlichkeit! Wir finden es abscheulich, dass Schiffsbesatzungen, die Menschen retten, kriminalisiert werden. Wir hoffen, dass es bald einfachere und sichere Wege geben wird.

Als Christinnen und  Christen diskutieren wir nicht über unsere Haltung. Gottes Liebe verpflichtet uns dazu und das wollen wir auch gar nicht anders haben. Wir beten für alle, die auf der Flucht sind und wir beten für eine Einsicht bei den Mächtigen Europas, dass ihnen mehr einfallen mag, als Grenzen zu schließen. 

Bitte weitersagen:
» weiterlesen

Neue Freiwillige im ehrenamtlichen Besuchsdienst

به خدمات افتخاری صمیمانه خوش آمدید

Herzlich Willkommen im Ehrenamt

Die Malteser bilden 35 iranische Christinnen und Christen dazu aus, als Ehrenamtliche ältere und einsame Menschen zu besuchen.

In einer Freiwilligenagentur ist man es natürlich gewohnt, dass sich Menschen melden, die sich freiwillig engagieren möchten. Aber wenn sich gleich eine ganze Gruppe für den ehrenamtlichen Besuchsdienst interessiert und ein großer Teil erst seit wenigen Jahren in Deutschland lebt, ist das eine außergewöhnliche, schöne und gleichzeitig herausfordernde Situation, auch für eine Freiwilligenagentur.

Bitte weitersagen:
» weiterlesen

Was für ein Fachtag!

Mit der Begrenzung des Lebens umgehen

„Urplötzlich bin ich in eine Situation geraten, in der ich Glaube und Zuversicht dringend nötig habe.“

Es liegt wahrscheinlich am Wetter, vielleicht auch daran, dass das Kirchenjahr dem Ende entgegen geht, dass der November prädestiniert ist für Themen wie Trauer, Tod und Abschied. So reihte sich auch ganz passend der Fachtag „Mit der Begrenzung des Lebens umgehen“ am 16,11. im Trauerzentrum St. Thomas Morus ein, der für Ehrenamtliche der Telefon- und Krankenhausseelsorge, der Hospiz- und Besuchsdienste und der Trauerbegleitung konzipiert wurde.

Bitte weitersagen:
» weiterlesen

Erfolgreich mit Ehrenamtlichen zusammenarbeiten

Wir haben den gesamten Kurs für 2020 abgesagt.

Wir hoffen auf 2021 und werden dann hier wieder darüber informieren.

Der Kurs Freiwilligenkoordination wurde für das Jahr 2020 „aufgefrischt“. Dazu gehört auch der neue Name.

Der erste Baustein ist als Online-Kursus da!

Wirkungsvolle Planung freiwilliger Mitarbeit

Wir haben den ursprünglich für den 26. März 2020 vorgesehenen Baustein „Wirkungsvolle Planung“ jetzt als Online-Kurs fertiggestellt. Sie können sich ab sofort anmelden.

„Erfolgreich mit Ehrenamtlichen zusammenarbeiten“.

Ein Qualifizierungsangebot für Haupt- und Ehrenamtliche 2020

  • Ort: St. Ansgar-Haus, Schmilinskystraße 78, Hamburg-St. Georg
  • Zeit: jeweils von 9.30 bis 17 Uhr
Bitte weitersagen:
» weiterlesen

Trauernden Zeit schenken

Leben beinhaltet, sich immer wieder auf den Weg zu machen.  Dabei sind Abschiede unvermeidlich, sei es etwa von lieben Menschen und Tieren, von Lebensformen und Beziehungen. So gesehen, sind Trauer und Trauern wichtige, wiederkehrende Vorgänge menschlichen Lebens.

Meist tut es gut, in der Trauer nicht allein zu sein, jemanden bei sich zu wissen, der einen versteht, die mitfühlt, der mitgeht.

Das sind oft Verwandte und Freunde. Mitunter aber ist es hilfreich, sich einem anderen, fremden Menschen anzuvertrauen und dabei auf jemanden zu stoßen, der ahnt oder die weiß, wovon man spricht, warum man weint oder sprachlos bleibt. Für diese wichtige Aufgabe sucht das Trauerzentrum Menschen, die interessiert und fähig sind, sich als ehrenamtliche Trauerbegleiterinnen und -begleiter ausbilden zu lassen.

Ziele der Ausbildung

Grundziel der Ausbildung ist es, die Teilnehmenden darin zu schulen,  Menschen in deren individueller Form der Trauer zu begleiten, ihnen Halt zu geben und einen Raum zur Verfügung zu stellen, in dem sie in ihrer Trauer ernstgenommen werden und sich austauschen können. Dafür ist das Erlernen bestimmter Haltungen und Einstellungen wichtig. Denn in der Trauerbegleitung geht es um Annehmen und Aushalten, ums Zuhören, um annehmendes Da-Sein und unterstützendes Mit-Sein. Das verlangt von den Begleitenden zu allererst Echtheit und eine wertschätzende Haltung gegenüber Trauernden, zudem die Bereitschaft, Leid nicht „wegmachen“ zu wollen, sondern auszuhalten.

Inhalte der Ausbildung

Bitte weitersagen:
» weiterlesen

Workshop Digitale Nachbarschaft

Soziale Netzwerke: kennenlernen, nutzen und souverän kommunizieren

Montag, 9. Dezember 2019, von 15.30 bis 18.30 Uhr
Dein Verein macht sich bekannt:

Soziale Netzwerke kennen lernen, nutzen und souverän kommunizieren.

Braucht mein Verein Social Media? Worin unterscheiden sich Facebook, Twitter und Co.? In diesem Workshop zeigen wir Dir, welche Vorteile Social Media für Deinen Verein haben kann, wie Du das passende soziale Netzwerk findest, wie Du Deine Daten schützt und wie Du auf kritische Kommentare reagieren kannst.

Wir laden Dich recht herzlich zu unserem ersten Workshop der Digitalen Nachbarschaft hier nach Hamburg-St. Georg ein.

Anmeldungen zu diesem ersten Workshop sind jetzt nicht mehr möglich. Alle Plätze sind vergeben.

Wir freuen uns über das große Interesse und es tut uns leid, dass Sie jetzt nicht mehr dabei sein können. Aber es geht weiter: Hier und in unserem Newsletter werden wir bald neue Termine veröffentlichen.

Inhalt des Workshops

  • Ein Überblick über die sozialen Netzwerke für Sie und Ihren Verein
  • Vereinsplattformen und Netzwerke
  • Videos sicher ansehen und uploaden, Streaming von Inhalten (HB Recht)

Eröffnung des DiNa-Treffs in Hamburg-St. Georg

Die Digitalisierung ist eine große Chance für Vereine, Initiativen und freiwillig Engagierte für die Veränderung von Zusammenarbeit im Verein, für mehr Ortsunabhängigkeit in der Arbeit und für die interne und externe Kommunikation. Woran es aber häufig noch fehlt, ist ein bewusstes Auseinandersetzen mit den Chancen und Risiken digitaler Möglichkeiten. So wird an vielen Stellen eine starke Rolle der Zivilgesellschaft in der Gestaltung der Digitalisierung gebremst. Das ändert sich bald in Hamburg: Die Digitale Nachbarschaft eröffnet hier einen der bundesweit 50 geplanten, lokalen DiNa-Treff. Ab sofort können Vereine, Initiativen und freiwillig Engagierte hier ein breites Angebot on- und offline zu Themen rund um Chancen des Internets und im sicheren Umgang mit dem Netz vor Ort wahrnehmen.

Unmittelbar vor dem Workshop findet ab 15 Uhr die Eröffnung des DiNa-Treffs im Freiwilligen Zentrum Hamburg statt.

„Engagiert? Aber sicher! Online-Kompetenz für Vereine, Initiative und freiwillig Engagierte“ – Unter diesem Motto eröffnet die Digitale Nachbarschaft am 9. Dezember 2019 ab 15 Uhr einen der bundesweit insgesamt 50 geplanten DiNa-Treffs in Hamburg.

Über die Digitale Nachbarschaft

Mit dem Projekt Digitale Nachbarschaft (DiNa) sensibilisiert Deutschland sicher im Netz e.V. (DsiN) Vereine, Initiativen und freiwillig engagierte Bürger*innen in den Chancen des Internets und im sicheren Umgang mit dem Netz. Die Themen kommen dabei direkt aus dem freiwilligen Engagement:

Bitte weitersagen:
» weiterlesen

AKTIVOLI Fachtag Kommunikation

Sonnabend, 23. November 2019
Neue und bewährte Wege der Verständigung

Unter diesem Motto laden wir Sie herzlich zum 17. AKTIVOLI Fachtag für freiwillig und ehrenamtlich Engagierte ein. In sechs spannenden Workshops dreht sich alles darum, wie Kommunikation in der ehrenamtlichen Tätigkeit noch besser gelingen kann: In der Gruppe oder in der digitalen Welt, zwischen Menschen unterschiedlicher Herkunft, mit eindrucksvollen Geschichten oder mit schwierigen Themen. Oder ganz ohne Worte – nur mit Bildern.

Sechs Workshops stehen zur Auswahl:

  • 1 – Interkulturelle Kommunikation – Vom guten Umgang miteinander
  • 2 – Sketchnotes – Notizen zeichnen
    Dieser Workshop wird in Deutsche Gebärdensprache (DGS) übersetzt.
  • 3 – Small Talk – Der Türöffner für das gelungene Gespräch
  • 4 – Storytelling für Projekte – Kino im Kopf statt harter Fakten
  • 5 – Digitale Kommunikation
    Dieser Workshop wird in Schriftsprache gedolmetscht.
  • 6 – Zivilcourage auf die Zunge

Mehr Informationen unter www.aktivoli.de.

Bitte weitersagen:
» weiterlesen

Musik ist Leidenschaft und Emotion

Sie begeistern sich für Musik?
Mit einem Instrument?
Mit Ihrer Stimme?
Oder aus dem Lautsprecher?

Und Sie wollen diese Begeisterung für andere Menschen einsetzen und gemeinsam Spaß haben? Dann sind Sie hier richtig!

Musik ist für Menschen mit Demenz viel mehr als ein kurzweiliger Zeitvertreib: Sie löst Emotionen aus, weckt verschüttete Erinnerungen, stärkt das Miteinander in der Gruppe und bringt Freude. Musik ist Leben.

Bitte weitersagen:
» weiterlesen

Die Farbe der Solidarität ist orange

Danke!

Danke für die vielen und so tollen Schals! Aus Hamburg, aus ganz Norddeutschland und wie im Vorjahr, aus Bayern!

Am Sonntag – Welttag der Armen – wurden die Schals in St. Georg an Bäume und Laternen gehängt … und mitgenommen!

Wer jetzt noch stricken möchte: Die Wooligans Hamburg freuen sich über alles, was wärmt.

Postadresse 
Meike Bernhard
903 744 563
Postfiliale 513
22309 Hamburg
(bitte nur per DHL versenden, die Pakete kommen sonst nicht an)

Drei Fotos. Orangefarbene Wolle, Denkmal mit orangefarbenem Schal und Geldscheine. Bildunterschrift: Solidarität Stricken, Tragen, Spenden.

Nachdem wir im letzten Jahr bereits viele, viele orangefarbene Schals in St. Georg aufgehängt hatten, wollen wir auch in 2020 dazu aufrufen, orangefarbene Schals zu stricken und zu spenden. Hamburg etwas wärmer machen.

2019 sammeln wir fürMütter in Notund den GoBanyo-Duschbus.

Wenn Sie an dieser Stelle bisher gelesen haben, dass wir wieder für Fratello sammeln, hier eine aktuelle Information: Wir haben festgestellt, das Fratello in diesem Jahr keine größere Spendenaktion benötigt, da es eine alternative Finanzierung über die Fernsehlotterie gibt.

Machen Sie mit.

Bitte weitersagen:
» weiterlesen

Digitale Nachbarschaft

Einladung an Vereine, Initiativen und Einrichtungen

Einmal im Monat lädt die Digitale Nachbarschaft zur Mittagspause. Wie es sich gehört, natürlich digital. Völlig unabhängig vom Ort muss niemand auf die echte Mittagspause verzichten. In der Digitalen Mittagspause geht es um spannende Anwender*innen-Themen rund um das Internet.

Bitte weitersagen:
» weiterlesen
PHP Code Snippets Powered By : XYZScripts.com